Rückvermietung

Unter dem Begriff Immobilienverkauf mit Rückvermietung versteht man in der Praxis, dass Sie die von Ihnen bewohnte Immobilie verkaufen und dann von dem Erwerber zurück mieten. Begründet wird dies damit, dass Sie nirgendwo besser wohnen können als in der Immobilie, die Sie jahrzehntelange selbst gepflegt haben.
Die sicherlich nicht falsche Begründung ist, dass man hier eine ganz erheblich gute Kaufpreiserzielung erreichen kann. Allerdings besteht die Gefahr, dass bei Problemen, die mit dem Erwerber entstehen können, die Immobilie verwahrlost und der Mietberechtigte auf Renovierung oder Modernisierung des Hauses klagen und über die Frage der notwendigen Renovierung oder Instandhaltung vor Gericht streiten muss.
Es gibt zudem Probleme, die auch manchmal in Verträgen übersehen werden, nämlich das Sonderkündigungsrecht bei Versteigerungen und die Frage, welche Mieterhöhungen durchsetzbar sind.

Themen
Alle Themen anzeigen